– Unsere Lieblingswanderung –

Wenn ihr versteckte Buchten mit glasklarem Wasser entdecken und eine traumhafte Aussicht über die cornische Südküste genießen wollt, ist diese Wanderung definitiv ein Ausflug den ihr in eurem Cornwall-Urlaub einplanen solltet. Schon die Anfahrt ist traumhaft schön und wir können euch unsere Route nur sehr empfehlen:

Ab Falmouth geht es mit der Fähre die erste Strecke nach St. Mawes. Die Boote legen alle halbe Stunde entweder von Custom House Quay oder vom Prince of Wales Pier aus ab. Die Tickets könnt ihr entweder vor Ort oder bereits vorab und etwas günstiger im Internet (hier) kaufen. Die kleine Bootsfahrt lässt euch den Falmouth und seinen Hafen von einer ganz neuen Seite entdecken, die vor einigen Jahren Grund dafür war, dass wir uns in die Stadt verliebt haben. Vorbei am National Maritime Museum und Pendennis Castle fährt man langsam auf den kleinen wunderschönen Ort St. Mawes zu, den man nach etwa 20 Minuten erreicht. Hier lohnt es sich, sich direkt für die nächste kleine Fähre, die Place Ferry, anzustellen, da diese mit nur 12 Plätzen schnell voll ist und man ein wenig Wartezeit einplanen sollte.

Das kleine Boot bringt euch in wenigen Minuten an das gegenüberliegende Ufer nach Place, dem eigentlichen  Ausgangspunkt der Wanderung. Diese startet direkt am Bootsanleger und schlängelt sich auf dem South West Coath Path immer weiter in Richtung St. Anthony Head. Eine gute Ausschilderung garantiert, dass ihr diesen Punkt problemlos findet und unterwegs keine Karten studieren müsst, sondern die traumhafte Umgebung genießen könnt, angefangen bei der kleinen Kirche in Place, in die es sich sehr lohnt einen Blick zu werfen. Das Tolle an diesem Stück des Küstenpfads ist die Aussicht auf Orte wie Falmouth, St. Mawes und ihre beiden Schlösser sowie der weite Blick bis hin zum Lizard Point.

Blick auf den Fal River, Falmouth und St. MawesNachdem ihr dem Weg ein Stück durch ein kleines Wäldchen gefolgt seid, geht es links ein Feld hinauf. Oben angekommen setzt ihr euren Weg parallel zur Küste weiter fort und entdeckt nach wenigen Augenblicken abgeschiedene kleine Sandbuchten am Fuß der Klippen. Auch wenn der Großteil der Wanderung noch vor euch liegt, solltet ihr hier eine Pause einlegen. Über steile kleine Trampelpfade gelangt ihr runter zum Meer und werdet mit einem oft menschenleeren Traumstrand mit glasklarem Wasser belohnt und könnt bereits den Leuchtturm an St. Anthony Head sehen, der das Ziel der Route ist. Ihr erreicht es, in dem ihr vom Strand aus wieder dem Küstenpfad folgt, nach etwa 15 Minuten. Der Leuchtturm selbst ist in Privatbesitz, so dass man leider nicht ganz herankommt. Die Aussicht vom leicht oberhalb gelegenen St. Anthony Head entschädigt aber dafür.

Der zweite Teil der Wanderung führt euch in einem Bogen wieder zurück zu Place Ferry. Ihr schlagt dazu ab St. Anthony Head den South West Coast Path ein und folgt ihm in Richtung Portscatho. Nach etwa 20 Minuten führt der Weg ein steiles Feld hinunter und auf dem folgenden geraden Stück geht links ein kleiner Pfad ab, der euch über das Feld auf die Straße führt. Hier biegt ihr ebenfalls links ab und geht auf der Straße bis ihr an eine Kreuzung kommt. Ihr haltet euch rechts, geht wenige Meter den Hügel hinab und erreicht den Startpunkt der Wanderung. Vom Fähranleger aus geht es zurück über St. Mawes, wo wir euch einen Aufenthalt zum Erkunden des Ortes ans Herz legen, nach Falmouth.

Adresse der Fährableger: TR11 3JT und TR11 3DF

Mehr Informationen zum Fähranbieter Fal River Boates inkl. der Fahrpläne findet ihr hier: www.falriver.co.uk

Ticketkosten: Ein Ticket für beide Strecken hin und zurück kostet 15 Pfund pro Person.

Distanz der Wanderung: 3 Meilen

Kommentieren